Die von Helmut Rotzal ins Leben gerufene Retro-Rallye-Serie startet im August erste Test-Läufe....
Und - man ahnt es....
... natürlich ohne Überrollbügel! Damit ist eine "Zusammenarbeit" ausgeschlossen.
Jetzt verstehen wir die Frage von der JHV... Und die "Südliche Weinstrasse" fragt nie wieder nach einem HRC-Prädikat - auch logisch.
Aber es gab auch Positives:
Auf Vermittlung von Frank Graul steigt GDT als neuer Sponsor ein:
   
Das ermöglichte es uns, wenigstens werblich halbwegs am Ball zu bleiben.
Aber die Enttäuschung über die "Spalter" aus den eigenen Reihen sitzt doch tief. Im Herbst 2006 fragen sich die "Macher", ob das 2007 noch Sinn macht...?
Motivation...?
Da sind eine Menge neue Teams.... Kann/will man die vor den Kopf stoßen?
38 Teams eingeschrieben
Die Konkurrenz ist in diesem Jahr noch nicht spürbar. Erstmal Entwarnung also. - Aber nur teilweise. Denn zwar ist das Einschreibergebnis nahezu wie im Vorjahr. Aber im Verlauf der Saison wird deutlich, dass der Anteil der Vielstarter, die wirklich in ganz Deutschland fahren, rückläufig ist.
Ergebnis: gerade noch 20 Starter/Rallye. Das ist noch immer gut - aber der Trend....
Der Trend besteht zunächst einmal aber darin, dass sich ein "harter Kern" gefunden hat, der es schafft, auch die Neuen zu integrieren.
Denn es beginnt eine logische Fluktuation der Mitglieder. Einige sind nach ein paar Jahren nicht mehr dabei, andere fahren jetzt Bestzeit - darauf sind wir stolz. Und es kommen eben entsprechend viele Neue dazu..... Die müssen integriert werden.
Die "Truppe" wächst zusammen.
Bei der Thüringen-Rallye sind nach dem Prolog am Freitag 3 Wagen angeschlagen. Keiner geht ins Hotel. In einer tollen gemeinsamen Schrauber-Aktion werden die 3 für den nächsten Tag gerettet...

letzte Aktualisierung aktualisiert: 14.04.14 /10
 


    Historie der IG


Seite 2006      Historie der IG

IG-Historie